FANDOM


Stranded Deep
SDInfo

Entwickler

Beam Team Gaming

Publisher

Beam Team

Genre

Survival/Open-World/Sandbox

Plattformen

Windows PC / Mac

Veröffentlichung

23.01.2015 (Early Access)

Aktuelle Version

0.44.00

Aktuelle Beta-Version

0.45.01 E2

Stranded Deep ist ein Survival/Open-World/Sandbox-Spiel des australischen Entwicklerduos BEAM Team Games, welches am 23. Januar 2015 als Early Access Version für den Windows PC und Mac über Steam veröffentlicht wurde. Eine Konsolenversion für Xbox One und PlayStation 4 sollte am 9. Oktober 2018 erscheinen, wurde jedoch aufgrund der Kündigungen beim Publisher Telltale Publishing auf unbestimmte Zeit verschoben[1].

HandlungBearbeiten

Das Spiel beginnt innerhalb eines Privatjets, in welchem sich der namenlose Protagonist, in Gesellschaft zweier Piloten, als einziger Passagier befindet. Sobald der Spieler die Kontrolle über den Hauptcharakter aus der Egoperspektive übernehmen kann, wird er über eine Texteinblendung am unteren linken Bildschirmrand aufgefordert, im Flugzeug einen Servierwagen zu finden und sich darauf einen Martini zuzubereiten, dieser Vorgang soll das Crafting-System des Spiels näherbringen.

Kurz darauf kehrt der Protagonist zu seinem Sitz zurück, um den bevorstehenden "langen Flug" hinter sich zu bringen, als das Flugzeug aus ungeklärter Ursache plötzlich "irgendwo im Pazifik" abstürzt. Die beiden Piloten haben den Absturz ,allem Anschein nach, nicht überlebt und der Hauptcharakter muss tauchend aus dem Wrack entkommen, indem er sich durch eine Öffnung ins Freie kämpft.

Draußen angekommen, steht ein gelbes Rettungsboot ,in dem sich auch ein Paddel befindet, zur Flucht von der brennenden Absturzstelle bereit, mit dessen Hilfe sich der Protagonist auf eine naheglegene Insel retten kann.

Gameplay Bearbeiten

Im gesamten Spielverlauf bildet das Überleben den Fokus, hierfür stehen dem Spieler zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, das Überleben des Charakters sicherzustellen, zum Beispiel durch den Bau eines provisorischen Unterschlupfes, die Herstellung von einfachen Waffen und Werkzeugen und die Zubereitung von Fisch und Krabben über einem Lagerfeuer. Zu Beginn des Spiels verfügt der Protagonist über einen leeren Rucksack und muss sich auf die Suche nach Baumaterialien und anderen Nutzgegenständen begeben, denn das sogenannte 'Crafting' (abgeleitet von to craft: fertigen) und Erkundungstouren innerhalb der Spielwelt sind daher unerlässlich. Für den Bau von Konstruktionen ('craften') müssen verschiedene Materialien zusammengetragen und anschließend kombiniert werden, um beispielsweise ein Bett errichten zu können, das Spiel nimmt den Spieler dabei nicht durch textbasierte Bildschirmhilfen an die Hand, sodass Eigeninitiative, ein wenig logisches Denken und Kreativität gefragt sind. Das wichtigste Spielelement ist jedoch die sogenannte 'Survival Watch' (dt. 'Überlebensuhr') über die der aktuelle Gesundheitszustand, sowie Nahrungs-und Flüssigkeitsbedürfnis der Spielfigur eingesehen werden kann, diese sollte durch den Spieler stets im Blick behalten werden.

Welt Bearbeiten

Die Spielwelt ist karibisch gestaltet, sie unterteilt sich in zahlreiche kleine, zufällig generierte Inseln, die der Spieler mit dem Rettungsboot oder einem selbstgebauten Floß von Anfang an frei bereisen kann und verfügt über Wettereffekte, sowie einen Tag-Nacht-Wechsel. Jede Insel bietet ausreichende Ressourcen um das Spielerlebnis immer wieder von vorn zu beginnen, ohne ein komplett neues Spiel starten zu müssen. Neben den Inseln kann außerdem eine Unterwasserwelt erkundet werden, in deren Tiefen sich seltenere Gegenstände finden lassen, hierfür wird allerdings meistens eine Sauerstoffflasche benötigt, die ausschließlich durch die Erkundung von Schiffswracks gefunden werden kann, welche ebenfalls zufällig in der Spielwelt erscheinen.

Feinde Bearbeiten

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keinerlei direkte Gegenspieler die das Überleben ernsthaft erschweren, jedoch durchstreifen Tigerhaie häufig den Ozean welche dem Protagonisten bei einer Konfrontation Schaden zufügen können. In tieferen Ebenen des Ozeans findet sich außerdem ,neben giftigen Seeigeln und Marlinen, der aggressivere Weiße Hai, worauf bei Tauchgängen besondere Acht gegeben werden muss.

Flora Bearbeiten

Die einzelnen Inseln sind mit Gräsern, Sträuchern und Bäumen bewachsen, von denen der Protagonist im Moment allerdings nur wenige verarbeiten kann. Neben, Kokospalmen und Kartoffelpflanzen zur Holz-und Nahrungsgewinnung, können Yucca-Palmen mit einem Schneidwerkzeug bearbeitet werden um Seile für den Bau von Konstruktionen zu gewinnen. Mit Version 0.05 E1 kamen außerdem neue Laubbäume ins Spiel, die der Protagonist zur Holzgewinnung fällen kann.

Fauna Bearbeiten

Neben Haien, Seeigeln und Marlinen beherbergt die Spielwelt zahlreiche weitere, kleinere Fischarten sowie Krabben, die der Protagonist zur Nahrungsgewinnung fangen kann. Mit den letzten größeren Updates wurden außerdem Buckelwale, Rochen und Meeresschildkröten ins Spiel integriert, die als neutrale Meeresbewohner angetroffen werden können.

Galerie Bearbeiten

BilderBearbeiten

TrailerBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. https://twitter.com/BeamTeamGames/status/1049126770929098752 Stranded Deep Twitter